Startseite
  Über...
  Kader
  Stadion
  Verantwortliche
  Der Verein
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/kickersortenau

Gratis bloggen bei
myblog.de





Trainingsbeginn am 07.07.2011

Trainer Werner Harrisen hat den Termin des Trainingsbeginn auf den 07.07.11 festgelegt. Harrisen begründet dies mit dem schwierigen Termin des Saisonübergangs.

 

Für die neue Saison wird Harrisen einen neuen Spieler begrüßen: Thomas Kraft (Hertha BSC). Der Torwart soll das Backup  für den Schwaben Sven Ullreich werden.

 

Nicht mehr dabei sein werden übrigens Oka Nikolov, Zlatan Bajramovic, Deniz Naky, Ciprian Marica und Poitr Trochowski. Weitere Neuzugänge sind indes geplant. Michael Thurk und Akaki Gogia von Augsburg und Alexander Esswein vom Club. Damit wünschen wir allen Fans einen tollen Saisonauftakt!  

18.6.11 21:46


Die Tür wieder etwas aufgemacht

Zum Schluss viel das Tor doch noch. Piotr Trochowski riss die Arme hoch, es scheint, als fiele aller Frust dem Nationalspieler von der Schulter, der sich in den vorangegangen 86 Minuten angesammelt hatte.

 

Dabei sah es in dem Heimspiel von vorn an nicht sonderlich gut aus zu Anfang. Der Gast aus Pappenheim machte mächtig Druck und ging schon nach zwei Minuten beinahe in Führung. Böse Erinnerungen an das Hinspiel wurden wach. Doch Lukaz Barrios verfehlte den Kasten eben. Und dann schien es "klick" zu machen. Von nun an stürmten die Ortenauer mit einem aufälligen Sebastian Rudy, der langsam Thomas Kahlenberg im linken Mittelfeld verdrängt, über rechts machte Großkreutz mächtig Alarm. Jedoch gab es einen Spieler des Sv Pappenheim, der was dagegen hatte. Insgesammt acht mal (!) verhinderte Manuel Neuer sicher geglaubte Tore. Das Übergewicht der Kickers war eindeutig zu spüren und zu sehen.

 

In der zweiten Halbzeit dauerte es allerdings 10 Minuten bis beide Teams wieder in der Begegnung waren. Jedoch war es erneut Manuel Neuer, der seitens des Sv Pappenheimer ein Hanke-Tor verhinderte. Die Kickers kontrollierten darauf hin den Ball und haben wohl resigniert auf das Ende der Partie gehofft, wenigstens ein Punkt wäre gesichert gewesen. Nach drei kleineren Torchancen von Elia und zweimal Großkreutz glaubte keiner mehr an den Sieg. Bis in die 87. Minute eben. Aus kurzer Distanz kam Piotr Trochowski zum Schuss. Für Neuer unhaltbar. 

 

"Wir haben offensiv gespielt und sind kein Risiko eingegangen" resummiert Trainer Werner Harrisen. Harrisen weiter: "Vor dem Spiel habe ich gedacht, wenn wir das verlieren, können wir den Abstieg abhacken, nun aber sind wir wieder dran,  wir haben die Tür wieder etwas aufgemacht". Nur noch 6. In der Basisliga 30, der Rückstand auf Platz zwei beträgt 12 Punkte. Spannende Spieltag stehen an, als nächstes geht es nach Eiwolk, gegen die man im Hinspiel noch 3:0 gewann. 

22.1.11 12:00


Zum Auftakt Remis

"Ja, es ist schwer so einen Erfolg wieder zu landen", wusste der Trainer der Ortenauer Harrisen vor der Partie. Im Heimspiel gegen den Hamburger SV Fan hatte man noch 5:0 gewonnen, allerdings gelang der Start heute etwas schlechter.

 

Beide Mannschaften waren wohl Gedanklich noch in der Winterpause. Lediglich eine Torchance in der ersten Halbzeit auf Seiten der Hamburger, Sami Allugui scheiterte mit einem Schuss aus rund sieben Metern an Torwart Oka Nikolov. Etwa eine halbe Stunde war gespielt. Nur wenig später antworteten die Ortenauer gekonnt. Ciprain Marica, nach fünf Spielen Sperre wieder im Team, versenkte kühl einen  Steilpass im Tor (32.) Sein insgesammt 12. Saisontreffer. 

 

In der zweiten Halbzeit dann besserte sich das Bild  nun auch nicht. Geplänke im Mittelfeld, nur Abdellaoue vom Hamburger SV Fan hatte eine zündende Idee und setzt Allagui gefährlich in Szene, der die Unaufmerksamkeit von Aogo nutzte und lässig einschiebte. Nikolov chancenlos.

Alles in Allem kein gelungener Start in die Rückrunde. Harrisen resumiert: "Wir müssen einfach nochmals in der Offensive mehr Zweikämpfe gewinnen, auch der letzte Pass muss ankommen und darf nicht beim Gegner landen." Zum ersten mal am Ball in einem Pflichtspiel für die Kickers war übrigends Lukasz Piszeck. Dieser habe sich "ordentlich präsentiert, die Defensivarbeit war heute um Klassen besser, als es in der Hinrunde teilweise war." So bliebt nur: Trainieren und hoffen dass das Heimspiel nächste Woche gegen den SV Pappenheimer besser wird.

15.1.11 11:47


Testspiel gegen FC Hintersee 1:4

In einem weiteren Tespiel besigte der FC Hintersee die Kickers Ortenau deutlich mit 1:4. Enthäuscht schlichen nach der deutlichen Niederlage die Spieler vom Feld, Trainer Werner Harrisen gibt hinter deutliche Worte in Richtung der Spieler ab: "Ich habe es noch nie erlebt, dass unsere Spieler, allen voran die Defensive sich in einen unseren Testspielen je Mühe gegeben haben!". Die donnernden Worte des Trainers sollen wohl wachrütteln, den morgen in einer Woch geht die Runde weiter.

 

Noch steht man auf dem 7. Platz, wobei der 2. Platz mindestens ja gefordert worden ist. Die Kickers begannen mit einer ungwohnten Mannschaft. Erstmals durfte Lukasz Piszczek von Anfang an beginnen, auf der linken Mittelfeldseite bekam Thomas Kahlenberg seine Chance, vorne stürmten Elia und Marica. Die Spiel begann munter, schon nach 12 Minuten erzielte Gündogan von Hintersee das 1:0. Marko Marin glich nach einer Ecke aus, allerdings schockte Barrios (33.) die Kickers mit dem erneuten Rückstand. Voraus gingen böse Abwehrfehler.

 

 

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel auf Grund geschockter Gastgeber und verwaltenden Gästen. Zehn Minuten vor Schluß entschied dann Barrios mit seinem zweiten Tor die Partie.  Mit seinem dritten Tor in Minute 88 erzielte er den Endstand.

 

 

7.1.11 11:45


Erstes Spiel im neuen Jahr

Im ersten Spiel des neuen Jahr unterlagen die Kickers Ortenau dem von dem Ex-Bundesligaprofi Jens Nowotny betreutem Team Team Nowotny. Drei Tore von Lakic entschieden die Partie. Die Kickers Ortenau, erstmals wieder mit Marica und Aogo an Board gingen im heimischen Stadion vor ausverkaufter Kulisse chancenlos unter. "Das ist kein Wunder," sagt Harrisen, "das Team hat Möglichkeiten, von denen wir nur träumen, aber bis zum Wiederbeginn wird alles angerichtet sein, wir haben ja nur drei Trainingstage hinter uns."

Harrisen lobte die Aktion des Offiziellen Bundesliga Manager (OBM), mit Jens Nowotny einen "sympatischen Prominenten" einzuladen um sich in der Winterpause mit ihm zu messen. "Das Team - alle mit eingeschlossen so auch ich - sind ja in einem Lernprozess. Wir haben nun Lehrgeld bezahlt und sind dennoch einer Erfahrung reifer. Vielleicht hilft uns das im Hinblick auf den Rückrundenstart." 

4.1.11 12:15


Neues Gesicht zum Jahresbeginn

Mit Lukasz Piszcek kommt zum Jahresbeginn ein neuer Abwehrspieler zu den Kickers Ortenau. Der 25-Jährige wurde für die linke Abwehrseite zu Kickers geholt. "Das ist ein Neuzugang der unsere wacklige Defensive stabilisieren kann" gibt der Manager Werner Harrisen bekannt. Auch Präsident Jürgen Schatzschneider hat Lob für den Polen übrig. Er sei einer der besten Defensivspieler, ebenfalls derjenige der davon am besten zum Rest des Kaders passt.

 

Weitere Neuzugänge gibt es laut Werner Harrisen in diesem Winter nicht mehr. "Wir trainieren, wir wachsen zusammen und wir wissen, dass wir harte Arbeit vor uns haben. Aber ich sehe es nicht für notwendig einen weiteren Spieler zu verpflichten oder gehen zu lassen." Im Vorfeld war spekuliert worden, Zlatan Bajramovic zu verkaufen und mit dem flüssigen Erlös in Simon Kjear zu investieren. Allerdings erwiesen sich diese Spekulationen als haltlos. 

 

Morgen steht das erste Training im neuen Jahr an, Kondition und Koordinationstraining stehen an. 

1.1.11 12:13


In die Winterpause mit einer Niederlage

Mit einer Niederlage beim Herbstmeister haben sich die Kickers aus der Ortenau in die Winterpause verabschiedet. Der SC Acholdshausen dominierte eine zweite Halbzeit, die sich durch Spannung und hoher spielerische Qualität zu der interessantesten Halbzeit in der Saison zählen darf. In der ersten Halbzeit hatten die Kickers durch Trochowski (23.) und Großkreutz (42.) zwei mal die Chance in Führung zu gehen. Die Gastgeber blieben passiv und hatten nur eine Konterchance durch Schürrle, der allerdings an Torwart Ullreich scheiterte.


 

In der zweiten Halbzeit wurden die Gastgeber aktiver, boten den Kickers, ihrerseits fünfter der Tabelle, gekonnt Paroli und gingen durch den agilen Schürrle in Führung. Fünf Minuten später allerdings machte Ullreich eine Schürrle-Chance zu nichte. Die Kickers, welche glücklos blieben, hatten dank Elia eine Ausgleichance. Doch Neuer hielt fantastisch. Als dann Schürrle in Minute 69. das zweite Tor schoss, schien das Spiel entschieden. Trainer Harrisen reagierte aber und brachte mit Mike Hanke für Marko Marin einen weitern Stürmer. Hanke machte Druck und traf (76.). In der 84. Minute bediente er Elia, welcher mit Saisontor 8 den Ausgleich erzielt. Das Spiel mittlerweile offen, Chancen auf beiden Seiten, bis in der 88. Minute Schweinsteiger für den SC Achholdshausen zur Entscheidung trifft. 

 

 

Damit rangieren die Kickers auf Platz sieben in der Basisliga 30. "So haben wir uns das nicht vorgestellt" sagte ein sichtlich enthäuschter Trainer der Kickers. "Wir müssen mehr Punkte in der Rückrunde holen, sonst wird der Aufstieg in die C-Staffel vertagt werden müssen." Allerdings küdigte Werner Harrisen an, zwei Wochen bis zum zweiten Januar auf Training zu verzichten. Dann beginnt die Rückrunde am 15.01.2011 beim Hamburger SV Fan.   

18.12.10 11:45


Lazarett lichte sich vor Partie bei team_south

Nun ist er wieder da. Dennis Aogo schlendert seit dem heutigen Donnerstag zusammen mit dem ebenfalls wieder genesenem Florian Dick über den Trainingsplatz. Dass Marica auf Grund von Rot am letzten Samstag gesperrt ist, stört im Moment keinen, auch Trainer Harrisen nicht. "Ich will sagen, dass zwar der beste Torjäger fehlt, allerdings haben wir auch eine gute zweite Reihe und werden daran nicht zerbrechen. 

 

Für den Tabellenfünften ist klar: nur ein Sieg, das auswärts aber nur einmal gelang, kann helfen, um nochmals an die Tabellenspitze zu kommen. Deswegen werden nun alle Kräfte gebraucht, deswegen sind die Rückkehrer so wichtig. Wir sind gespannt.

2.12.10 16:00


Die Kickers Ortenau haben nun einen eigenen Blog

Präsident Jürgen Schnatzschneider präsentiert lächelnd, dass sein Verein nun einen weitern Schritt nach vorn gemacht hat. Der Webblog der Kickers soll in Zukunft die aktuellen Ereignisse rund um den virtuellen OBM-Verein darstellen. "Wir erhoffen uns natürlich einen starken Zulauf und die Ünterstützung der Fans um das Unternehmen C-Staffel in Angriff nehmen zu können." sagte Schatzschneider.  
28.11.10 12:19





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung